Münchner Zentrum für antike Welten
RSS Facebook-Page

Eine Übersetzung dieser Seite steht leider nicht zur Verfügung.

Veranstaltungen

Tagungen/Konferenzen: Intertextualität und die Entstehung des Psalters: Methodische Reflexionen – Theologische Perspektiven

Datum

13.04.2018 bis 14.04.2018

Ort

LMU München, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München, Germany (Raum/Room C 005)

Organisation

Dr. Alma Brodersen (München), Nancy Rahn (Bern), Dr. Johannes Bremer (Bochum), Dr. Friederike Neumann (Oldenburg), Dr. David Willgren (Lund)

Informationen zur Veranstaltung

Die internationale Konferenz „Intertextualität und die Entstehung des Psalters“ findet vom 13. bis 14. April 2018 an der LMU München statt (Hauptgebäude, Raum C 005). Sie vernetzt aktuelle bibelwissenschaftliche Forschung zu den Psalmen und dem Psalter. Zur Erhellung der Entstehung und des Inhalts der Psalmen und des Psalters werden auf der Konferenz Fragen der Methodik (insbesondere der Intertextualität in antiken Texten), Theologie und Komposition diskutiert. Die Konferenz verbindet Beiträge von international renommierten Forscherinnen und Forschern mit Vorträgen von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern, und alle Teilnehmenden einschließlich Studierender und Promovierender sind eingeladen, sich an den Diskussionen zu beteiligen.

The international conference „Intertextuality and the Formation of the Psalter“ will take place on 13-14 April 2018 at LMU Munich (Room C 005). The conference will bring together current research in biblical studies on Psalms and the Psalter. It will engage with questions of methodology (with a special focus on intertextuality in ancient texts), theology, and composition in order to illuminate the formation and content of Psalms and the Psalter. The speakers include both senior and early career scholars, and all participants including students and doctoral students are invited to participate in the discussions.

 

Programm / Programme

Freitag / Friday 13 April 2018

13:30-14:00    Registrierung und Kaffee / Registration and Coffee      

14:00               Willkommen und Einführung / Welcome and Introduction
         

Session 1:        Methodische Reflexionen I / Methodical Reflections I 

14:30-15:15    David Willgren (Lund)

                        A Teleological Fallacy in Psalms Studies? Decentralizing the ‘Masoretic’
                        Psalms Sequence in the Formation of the ‘Book’ of Psalms

15:15-16:00    Alma Brodersen (München)

                        Quellen und Intertextualität: Methodische Überlegungen zum
                        Psalterende
      

16:00-16:30    Kaffeepause / Coffee Break
         

Session 2:        Methodische Reflexionen II / Methodical Reflections II

16:30-17:15    Johannes Bremer (Bochum)

                        Armentheologie und Intertextualität. Ein Beitrag zum Zusammenspiel von
                        Thema, Textbezügen und Psalterentstehung

17:15-18:00    Johannes Schnocks (Münster)

                        Psalm 40 und die Konstruktion von individueller und kollektiver Identität
                        in der Schlusskomposition des ersten Davidpsalters

18:00-18:30    Gesamtdiskussion / Overall Discussion    Chair: F. Neumann
         

18:30               Fußweg zum Abendessen / Walk to Conference Dinner (5-10 min)

19:00               Abendessen im Georgenhof, Friedrichstr. 1, München /

                        Conference Dinner at Georgenhof, Friedrichstr. 1, Munich

 

Samstag / Saturday 14 April 2018

Session 3:        Theologische Perspektiven I: Königtum Gottes / Theological Perspectives I:
                        God’s Kingship

9:00-9:45        Markus Saur (Bonn)

                        Der gerechte König. Überlegungen zum Zusammenhang von
                        Königspsalmen und Jhwh-König-Psalmen

9:45-10:30      Nancy Rahn (Bern)

                        Gottes Königtum verdichtet und entfaltet. Ps 145 in verschiedenen
                        Kontextualisierungen

10:30-11:00    Kaffeepause / Coffee Break

Session 4:        Theologische Perspektiven II: Zion/Jerusalem / Theological Perspectives II: Zion/Jerusalem

11:00-11:45    Martin Leuenberger (Tübingen)

                        Eine zionstheologische Fortschreibung in Ps 46, 48 und 76. Intertextuelle
                        Befunde und redaktionsgeschichtliche Folgerungen

11:45-12:30    Friederike Neumann (Oldenburg)

                        Ein Loblied Jerusalems. Der theologiegeschichtliche Hintergrund von
                        Psalm 147 und dessen Bedeutung für die Entstehung des Psalters

12:30-13:30    Mittagspause (Mittagessen wird im Konferenzraum C 005 serviert)

                        Lunch Break (lunch served in the conference room C 005)

Session 5:        Kompositorische Zusammenhänge / Compositional Connections

13:30-14:15    Bernd Janowski (Tübingen)

                        „Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst?“ Psalm 8 im Kontext der
                        Teilsammlung Psalm 3–14

14:15-15:00    Friedhelm Hartenstein (München)

                        Die Komposition der Psalmen 15-24

15:00-15:30    Kaffeepause / Coffee Break

15:30-16:15    Kathrin Liess (Bochum)

                        „Jhwh segne sein Volk mit Heil“ (Psalm 29,11). Zur Komposition der
                        Psalmengruppe Ps 25-34

 

16:15-16:45    Schlussdiskussion / Closing Discussion         

16:45-17:00    Schlussbemerkungen / Closing Remarks

17:00               Abreise / Departure

 

Unterkunft / Accomodation

Die Unterkunft in München muss von den Teilnehmenden selbst organisiert und finanziert werden.

Participants have to organize and pay for their own accomodation.

 

Anreise / Travel

Anreise

Die Anreise muss von Teilnehmenden selbst organisiert und finanziert werden.

Die Tagung findet an der LMU München, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München, Raum C 005 statt.
Raum C 005 ist im Hauptgebäude der LMU auf dem zentralen Innenstadtcampus.

Stadtplan: http://www.uni-muenchen.de/funktionen/kontakt/anfahrt/index.html

Anreisehinweise: http://www.uni-muenchen.de/ueber_die_lmu/standorte/wege/index.html

Gebäudeplan mit Weg zu C 005

Barrierefreier Gebäudeplan mit Weg zu C 005

 

Travel

Participants have to organize and pay for their own travel.

The conference will take place at LMU Munich, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 Munich, Germany, Room C 005. Room C 005 is in LMU’s main building on the downtown campus in central Munich.

Map: http://www.uni-muenchen.de/funktionen/kontakt/anfahrt/index.html

Directions can be found here: http://www.en.uni-muenchen.de/about_lmu/lmu_and_munich/how-to-get-there/index.html

Directions to Room C 005

Step-free access to Room C 005

 

Anmeldung / Registration

Anmeldung

Die Konferenz wird von der Graduate School Distant Worlds der LMU München in Kooperation mit der Universität Bern gefördert. Die Teilnahme ist daher kostenfrei (inklusive aller Kaffeepausen und Mittagspausen; lediglich das Abendessen muss von den Teilnehmenden selbst übernommen werden). Es wird aber um verbindliche Anmeldung gebeten.

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung bis Freitag 30. März 2018 das Formular hier: http://www.mzaw.uni-muenchen.de/veranstaltungen/anmeldung-intertextualitaet/index.html

Registration

The conference is sponsored by the Graduate School Distant Worlds Munich in cooperation with the University of Bern. Registration is required but free of charge (including all coffee and lunch breaks; however, participants will have to pay for their own dinner).

Please use this form to register by Friday 30 March 2018: http://www.mzaw.uni-muenchen.de/veranstaltungen/anmeldung-intertextualitaet/index.html

 

Kontakt / Contact

Bei weiteren Fragen hilft Ihnen Dr. Alma Brodersen (Alma.Brodersen@lmu.de) gerne weiter.

If you have any further questions please contact Dr. Alma Brodersen (Alma.Brodersen@lmu.de).


Vorträge: Feierliche Begrüßung der Gastprofessorin für Kulturgeschichte des Altertums Renate Schlesier

Datum

27.11.2017

Informationen zur Veranstaltung

Die Fakultät für Kulturwissenschaften, das Münchner Zentrum für Antike Welten und die Graduiertenschule Distant Worlds laden herzlich ein zum ersten Vortrag der Gastprofessorin für Kulturgeschichte des Altertums, Renate Schlesier.

Die Vortragsreihe trägt den Titel "Reflexionen des antiken griechischen Symposions".

Der erste Vortrag "Mischungen im Zeichen von Dionysos und Aphrodite" findet am 25. Oktober 2017 um 18 Uhr c.t. im Historischen Kolleg (Kaulbachstr. 15, 80539 München) statt.

Die Graduiertenschule Distant World möchte diesen Anlass nutzen, um die diesjährigen Absolventen zu würdigen.

Um Anmeldung für den Vortrag und anschließenden Stehempfang unter mzaw@lmu.de wird gebeten.

Zur Einladung

 


Tagungen/Konferenzen: That Other Crowd: Nethergods in the ancient Greek mythical imagination

Datum

04.09.2017 bis 07.09.2017

Ort

Room 003, Institut für Assyriologie und Hethitologie, Schellingstr. 5

Organisation

Dr. Maciej Paprocki , Dr. Ellie Mackin (University of Leicester/ICS, UK), Gary Vos, MA (University of Edinburgh, UK)

Informationen zur Veranstaltung

International conference organized by Dr. Maciej Paprocki, Dr. Ellie Mackin and Gary Vos, MA, sponsored by the Graduate School Distant Worlds. The conference will take place at the Institut für Assyriologie und Hethitologie (Schellingstr. 5).

The central aim of this conference is to explore the ancient Greek mythical imaginarium from the perspective of those divinities who do not fit the Olympian paradigm of godhood, whom we collectively call nethergods (‘beyond or below Olympian gods’). Nethergods are not simply ‘chthonic’, although these categories often overlap: we define ‘nethergods’ in a broad sense, to include all non-Olympian descendants of Gaia, Tartaros, Chaos, Pontos and other Titanic powers.

Conference speakers will investigate in detail the nature and role of nethergods: their powers and relationships with other deities. One commonly discussed theme will be how nethergods express their dissatisfaction with the Olympian politics of Zeus and defend their rights and privileges; another research question is whether they can successfully oppose Olympian deities. Contributions will engage with some aspect of these topics in relation to archaic and classical Greek literature or material culture.


Please go here for more information and programme:

http://thatothercrowd.weebly.com


Tagungen/Konferenzen: Antike Eliten im Vergleich

Datum

13.07.2017 bis 14.07.2017

Ort

Kardinal Wendel Haus Mandlstraße 23, 80802 München

Organisation

Prof. Dr. Elke Stein-Hölkeskamp (MZAW-Gastprofessorin 2016/2017), Dr. Caroline Veit

Informationen zur Veranstaltung

Hiermit ergeht herzliche Einladung zur internationalen Tagung "Antike Eliten im Vergleich" des Münchner Zentrums für Antike Welten und der Graduiertenschule Distant Worlds vom 13. bis zum 14. Juli 2017.

Weitere Informationen finden Sie im Programm.


Vorträge: Vierter Vortrag der MZAW-Gastprofessorin Elke Stein-Hölkeskamp

Datum

12.07.2017

Referent/-in

Prof. Dr. Stein-Hölkeskamp (MZAW-Gastprofessorin 2016/2017)

Informationen zur Veranstaltung

Das Münchner Zentrum für Antike Welten und die Graduiertenschule Distant Worlds laden herzlich zum vierten Vortrag der Gastprofessorin für Kulturgeschichte des Altertums, Elke Stein-Hölkeskamp, ein.

Der Vortrag in der Reihe "Rang und Stil alla Romana. Aristokratische Lebenswelten von der Republik zur Kaiserzeit" trägt den Titel "Luxus oder Dekadenz? Konsum und Konkurrenz beim römischen Gastmahl" und findet am 12. Juli 2017 um 18 Uhr c.t. im Historischen Kolleg (Kaulbachstr. 15, 80539 München) statt.

Im Anschluss findet ein Stehempfang statt. Um Anmeldung unter mzaw@lmu.de wird nachdrücklich gebeten. 

Zum Plakat